Hannelore Nenning und Kulturreferentin Dr. Februar , abgerufen am

German Hacker, betonte in seiner Festansprache, dass es gerade Vereine und Organisationen seien, welche die Städtepartnerschaft stets aufs Neue mit Leben erfüllen. Die Förderung geht an die vier Wolfsberger Bienenzuchtvereine, wobei die Förderhöhe von der Mitgliederanzahl und der Anzahl der jeweiligen Bienenvölker abhängt.

Die Gehsteige und die Zugänge zu den Geschäften werden während der Leitungs-verlegearbeiten mit Stahlplatten überdeckt damit der Zugang jederzeit möglich ist. Generationenreferentin Landesrätin Sara Schaar bedankte sich ganz herzlich bei den Akteuren, die mit so viel Einsatz und Einfühlungsvermögen den Austausch und die Kommunikation zwischen Alt und Jung pflegen und das Verständnis der Generationen füreinander stärken. Rotes Kreuz siegte beim Gulasch-Wettkochen!