Dann jedoch eröffnete Adrian Schulte den munteren Torreigen bereits in Minute 5, als er nach klasse Vorarbeit von Peter Arens den Ball freistehend aus 3 Metern nur noch einschieben brauchte. Da hat die neue Saison noch gar nicht richtig angefangen und schon machen sich die ersten EST'ler auf nach Köln zu den internationalen Freiwassermeisterschaften des Bezirks Mittelrhein auf der Regattastrecke im Fühlinger See.

Zwar war Haltern am See aus den Vorjahren schon bekannt, da aber der See zu diesem Zeitpunkt über einen zu niedriegen Wasserstand verfügte, wurde die Rundenlänge kurzerhand halbiert, so dass eben doppelt so viele Runden geschwommen werden musste. Kurz zuvor verpasste man aus wenigen Metern den Ausgleich. In der Folge plätscherte das Spiel etwas vor sich hin, auch weil die Gastgeber nicht bereit waren, Ihre sehr defensive Grundordnung aufzugeben.

Minute stellte der Gastgeber auf am Ende 6: Gauklasse Südwestsachsen, die damals höchste regionale Spielklasse. Spielertrainer Schulte konnte dann erst in der